100 Tage Umtauschrecht Kauf auf Rechnung versandkostenfrei innerhalb DE & AT 26.075 Produktbewertungen 63.337 Artikel sofort lieferbar

Fusselnder Bademantel – was tun?     


Sie haben sich einen hochwertigen, wunderschönen und flauschigen Frottier Bademantel gegönnt und freuen sich nun, nach einem entspannten Bad, auf das wohlig weiche und warme Einkuscheln in Ihr neues Kleidungsstück.

Doch schnell spüren Sie die unangenehmen Fusseln auf Ihrer noch feuchten Haut, die von Ihrem neuen Bademantel zu kommen scheinen. Überall finden Sie die Fusseln – in der Badewanne, am Waschbecken, auf dem Boden – und das ist ärgerlich! 

Warum fusselt eigentlich mein neuer Bademantel?


Bei hochwertigen Frottierbademänteln ist ein Flusenabrieb bei den ersten Wäschen normal. Besitzen Sie beispielsweise einen Velours Bademantel, so kann es sein, dass dieser am Anfang stärker flust als ein Frottier Bademantel, da die Schlingen an der Oberfläche aufgeschnitten sind und sich noch reichlich Faserrückstände im Gewebe befinden.

Nach einigen Waschgängen (ca. 3-5 Wäschen) reduziert sich der Flusenabrieb in der Regel fast vollständig. Benutzen Sie einen Trockner, so wird die Reduzierung des Flusenüberschusses noch zusätzlich forciert.  

Wenn allerdings die Flusenbildung länger andauert oder weiterhin stark bleibt, liegen meist noch andere Ursachen zu Grunde. Beispielsweise fehlende Kenntnisse beim Waschen des Bademantels.

  • So ist es eine grundsätzliche Voraussetzung, die vom Hersteller empfohlene Waschempfehlung möglichst genau zu beachten. 

  • Bei einer Über- bzw. Unterbeladung der Waschmaschine entsteht zu viel Reibung an der Waschtrommel, wodurch es zu einer verstärkten Flusenbildung kommen kann. Die Hochflorware wird dadurch an der Trommelwand zu stark abgerieben.

  • Die Bedienungsempfehlung Ihres Waschmaschinenherstellers und die empfohlene Füllmenge sollten Sie möglichst genau einhalten.

  • Eine Über- bzw. Unterdosierung des Waschmittels ist ebenfalls von Nachteil für Ihren Bademantel. Bei einer Überdosierung bleiben Waschmittelreste auf den Fasern liegen. Bei einer Unterdosierung macht sich die Wasserhärte (Kalk) bemerkbar.

  • Entscheidend ist auch die Wasserhärte, die in Ihrer Region ausschlaggebend ist. Zu viel Kalk erhärtet mit der Zeit das Material des Bademantels und es entstehen unschöne Knötchen auf der Oberfläche.

  • Die heutige Waschmaschinengeneration besitzt in den meisten Fällen ein Sparprogramm. Aus ökologischen Gründen soll mit nur wenig Wasser gewaschen werden. Der Bademantel wird auf Grund des wenigen Wassers an der Maschinenwand stark abgerieben. Im schlimmsten Falle setzen sich dadurch Faserknötchen fest. Es ist deshalb empfehlenswert, Ihren Bademantel und generell alle Frottierwaren mit der vollen Wassermenge und nicht im Wassersparprogramm zu waschen.

  • Die Beigabe eines Weichspülers sollten Sie möglichst vermeiden. Weichspülprodukte setzten sich als Filmschleier auf die Fasern Ihres Bademantels und die überschüssigen Flusen können nicht mehr abgespült werden. 

  • Steht Ihnen ein Wäschetrockner zu Verfügung, so ist dies für Ihren Bademantel die schonende Alternative. In einem Wäschetrockner wird Ihr Bademantel besonders kuschelig und weich. Auf Grund des hohen Lufteinschlusses bleiben die überschüssigen Flusen im Sieb zurück.
Ein Bademantel aus Frottier oder Velours ist prinzipiell unkompliziert und pflegeleicht zu handhaben. Unter der Voraussetzung der richtigen Pflege und der genauen Einhaltung der Waschempfehlung des Herstellers, werden Sie garantiert sehr lange Freude an Ihrem neuen Wohlfühlbademantel haben.