100 Tage Umtauschrecht Kauf auf Rechnung versandkostenfrei innerhalb DE & AT 26.075 Produktbewertungen 63.337 Artikel sofort lieferbar
Badteppich waschen Waschmaschine

Wie wäscht man Badteppiche und Badematten?


Badteppiche und Badematten sind in unseren modernen Badezimmern nicht mehr weg zu denken. Die behagliche Atmosphäre, die sie uns schenken, macht unsere „Wohlfühloase“ zu einem entspannten Wellness-Bereich. 

Während ihrer Dienste in den Badezimmern werden diese Teppiche und Matten sehr stark beansprucht, vor allem auch durch das ständige Aufsaugen von Wasser. Schon aus Hygienegründen, und um Schimmelbildung vorzubeugen, ist es notwendig, die Badteppiche und Badematten regelmäßig zu waschen.

Damit diese kuscheligen Begleiter uns lange erhalten bleiben, müssen sie auch richtig gepflegt werden.

Inhalt


  • Die Grundpflege
  • Beachtung des Materials
  • Badteppiche mit und ohne Rückenbeschichtung
  • Waschmaschine und Trockner

Die Grundpflege


Der Badteppich sollte von Zeit zu Zeit von Staub und anderen Schmutzpartikeln durch das regelmäßige Ausschütteln befreit werden. Zudem wird der Flor gelockert und aufgerichtet. 
Sie haben auch die Möglichkeit, einen Staubsauger auf niedrigster Leistungsstufe zu verwenden.

Beachtung des Materials


Die meisten Badteppiche besitzen auf der Oberseite ein Flor-Material aus Polyacryl, Polyester oder Polyamid, das sehr pflegeleicht ist. Auf der Unterseite bestehen sie aus einem gummierten Material, um das Ausrutschen auf den glatten Fliesenböden in den Badezimmern zu vermeiden. 

In der Regel können fast alle Badteppiche in der Waschmaschine gereinigt werden. Wichtig ist jedoch, die Pflegeanleitung und die genauen Waschsymbole der entsprechenden Hersteller zu berücksichtigen.

Achten Sie darauf, dass Badteppiche und Badematten aus Synthetik im Schonwaschgang mit einem Fein- oder Colorwaschmittel gewaschen werden. Unter der angegebenen Waschtemperatur und mit höchstmöglichem Wasserstand ist das Waschen Ihres Lieblingsstücks bedenkenlos möglich. 

Badteppiche und Badematten aus 100%iger Baumwolle haben den Vorteil, dass man diese getrost bei 60 Grad waschen kann. Dennoch ist es immer ratsam, die Pflegekennzeichen und die Waschsymbole zu beachten. Waschen Sie den Baumwoll-Badeteppich unbedingt mit der empfohlenen Waschtemperatur des Herstellers. Bei niedrigeren Temperaturen können die Farben der Badematten und Teppiche, trotz Farbechtheit und Farbkonstanz, ausbluten.

Um Ihre Waschmaschine vor zu viel Flusen zu schützen, ist es sinnvoll, wenn Sie den Baumwollteppich oder die Badematte in einem Kissen- oder Bettbezug waschen, damit der größte Anfall an Baumwoll-Flusen abgefangen werden kann. Bei neueren Waschmaschinen mit eigenem Flusensieb kann auf den Kissenbezug verzichtet werden. Grundsätzlich sollten Sie Badteppiche und Badematten getrennt von anderer Wäsche reinigen. 

Und noch als zusätzlichen Tipp: alle Teile Ihrer Garnitur immer zusammen waschen, damit die Farben garantiert die gleiche Intensität behalten und ein gegenseitiges Abfärben vermieden wird.
Waschen Badematten Badteppiche

Badteppiche mit und ohne Rückenbeschichtung


Badteppiche mit Rückenbeschichtung

Badteppiche mit Rückenbeschichtung sollten Sie grundsätzlich nicht über 40 Grad waschen, da sonst die Beschichtung beschädigt werden kann. Ein Fein- oder Colorwaschmittel ohne Bleiche beim Fein- oder Schonwaschgang, wäre die ideale Waschempfehlung. Eine chemische Reinigung sollte unbedingt vermieden werden.

Das Trocknen im Wäschetrockner bei niedriger Temperatur ist nur zulässig, wenn dies auf der Pflegeanleitung des Herstellers gekennzeichnet ist. Schonender für die Rückenbeschichtung Ihres Badteppichs ist es allerdings, wenn dieser nach dem Waschen flach auf einem Trockengestell trocknen darf.

Badteppiche ohne Rückenbeschichtung

Unter den gleichen Bedingungen können Badteppiche ohne Rückenbeschichtung, gegebenenfalls bei höheren Temperaturen, gewaschen werden.
Frau Wäschekorb Badteppiche

Waschmaschine und Trockner


Eine Vielzahl von Badteppichen und Badematten sind gut für den Wäschetrockner geeignet. Doch soll die Temperatur im Trockner möglichst niedrig gehalten werden. 

Es ist durchaus möglich, dass es bei den ersten Waschgängen zur Bildung von Flusen kommen kann. Mit der Zeit wird die Flusenbildung aber deutlich weniger. Es ist notwendig, dass das Sieb der Waschmaschine und des Trockners wegen der vermehrten Flusenbildung regelmäßig gereinigt wird.

Den Badvorleger bitte nicht zum Trocknen auf die Heizung legen, da sonst seine Rückenbeschichtung durch die Wärme geschädigt werden kann.

Besser ist es, wenn der Badteppich flach ausgebreitet, auf einem Trockengestell trocknen kann. Bitte achten Sie darauf, dass beim Trocknen keine Wäschestücke übereinander liegen.