100 Tage Umtauschrecht Kauf auf Rechnung versandkostenfrei innerhalb DE & AT 26.092 Produktbewertungen 63.416 Artikel sofort lieferbar
Badteppich Badematte

Badteppich und Badematte – wo ist der Unterschied?


Badteppiche und Badematten sind zwar eng miteinander verwandt, doch gibt es ein paar kleine Unterschiede, die wir Ihnen gerne erläutern möchten.

Der Badteppich besteht meist aus synthetischen, schnell trocknenden Fasern und ist ein richtig kleiner Teppich mit den Vorteilen, den Anforderungen für ein Badezimmer gerecht zu werden. Zu seinem attraktiven Design kommt noch der Nutzen, dass er gut Feuchtigkeit aufnehmen kann, vor allem, wenn man mit nassen Füßen aus der Badewanne oder der Dusche kommt. Zudem sorgt er für trockene Fliesen und damit für eine sichere Standfestigkeit. 

Eine gut durchdachte Kombination im Badezimmer zwischen Badmöbeln, Handtüchern und Badteppichen garantiert ein angenehmes harmonisches Ambiente.  

Ein Badteppich unterscheidet sich zur Badematte vor allem in seinem Material, der Größe und der Verarbeitung: 

  • Das Material eines Badteppichs besteht meist aus Kunstfasern wie Polyacryl, Polyester oder Polyamid.
  • Ein Badteppich ist oft größer und schwerer.
  • Beim einem Badteppich ist die Qualität und die Verarbeitung üblicherweise aufwendiger.
  • Das Material einer Badematte ist meistens aus reiner Naturfaser wie zum Beispiel der Baumwolle.
  • Badematten sind in der Regel kleiner und werden gerne vor die Dusche oder der Toilette gelegt.
Badteppich Badvorleger
Badteppiche differenzieren sich häufig in der Flordichte. Eine höhere Flordichte ist weicher und optisch sehr schön anzusehen. Sie nimmt die Feuchtigkeit gut auf, benötigt allerdings auch eine längere Zeit zum trocknen. 

Badteppiche mit kurzer Flordichte sind flacher und nicht ganz so flauschig, werden aber dadurch bedeutend schneller trocken.

Nicht zu vergessen ist der Sicherheitsaspekt. Viele Badteppiche sind auf der Unterseite mit einer rutschfesten Gummierung ausgestattet, die verhindert, dass sie auf den glatten Fliesen wegrutschen können. Unter den Badteppichen findet man die denkbar unterschiedlichsten Varianten, Formen und Farben. Für jeden Geschmack und zur passenden Badeinrichtung gibt es immer die richtigen Größen und Muster.

Im Unterschied zu einem Badteppich hat eine Badematte den Vorteil, dass sie auf Grund ihrer geringeren Größe pflegeleicht ist und schnell trocknet. Eine Badematte kann – wie auch ein Badteppich - problemlos öfters in der Waschmaschine bei einer Temperatur bis zu 60 Grad gewaschen werden, benötigt jedoch deutlich weniger Platz in dieser.
Badteppich Badvorleger

Regionale Unterschiede


Doch gibt es auch noch einen weiteren Unterschied von einem Badteppich zu einer Badematte, die man allerdings in den verschiedenen Regionen in Deutschland suchen muss.

So haben wir in Deutschland sehr differenzierte Bezeichnungen für die geschätzte „Matte“ im Badezimmer.

Egal ob Badematte, Badvorleger oder Badteppich, gemeint ist immer dasselbe. 
Die Bezeichnung variiert je nach Region. Im Westen Deutschlands werden gerne die Badematten gesucht, während in Süddeutschland der Badeteppich gefragt ist. Die Badvorleger findet man eher in Sachsen und die Duschvorleger sind in Nordrhein-Westfahlen zu Hause.
Im Handtuch-Welt Online Shop finden Sie unter der Bezeichnung Badematte bzw. Duschvorleger hauptsächlich diejenigen Artikel, die aus Baumwolle gewebt sind und eher wie ein dickes, kräftiges Handtuch aufgebaut sind. Badteppiche hingegen sind meist aus Kunstfasern getuftet bzw. geknüpft und nicht gewebt. Sie weisen eine deutlich höhere Florhöhe auf und wirken dadurch weicher und kuscheliger als eine Badematte.